0621 | 44596656 info@ruhl-consulting.de

Havener, Thorsten (5. Auflage 2014)

von Nov 1, 2014Buchtipps

Ohne Worte. Was andere über Dich denken. Rowohlt Taschenbuch Verlag rororo, Berlin.

 

Sie kennen ihn vielleicht aus dem Fernsehen: Thomas Havener. Dolmetscher, Zauberkünstler, Entertainer. Und wenn Sie Ihn schon gesehen haben, dann fragen Sie sich sicher auch: wie macht er das bloß, die Gedanken anderer zu lesen? Hellseherei? Übersinnliche Fähigkeiten? Er lässt in einem Saal Dinge verstecken und findet diese, nur indem er die Körpersprache einer beliebigen ausgewählten Person liest. Die ausgewählte Person muss daran denken, wo der Gegenstand ist, und Havener findet anhand der ausgesendeten Signale dieser Person den Weg zum Versteck. Auch wir waren neugierig und haben uns gefragt „Wie macht er das nur? Wie lässt sich eine solche Meisterschaft des Beobachtens erreichen?“ Und wir haben uns sein neues Buch „Ohne Worte“ angeschaut.

Eines vorweg: Das Buch liest sich genauso leicht und unterhaltsam wie es anhand seiner Auftritte zu erwarten war. Man erfährt ganz offen einiges über den Autor und wie er zu seiner Kunst des Körperlesens gekommen ist. Über die verschiedenen Kapitel lädt uns Havener ein, seine Perspektive auf Sprache zu teilen. Dabei geht er darauf ein, wie wir durch unsere Gedanken und Gefühle unsere Körpersprache verändern. Und auch, wie wir über eine Veränderung der Körperhaltung unsere Gedanken und Gefühle ändern können. Er zeigt uns, was es bedeutet, empathisch auf den anderen einzugehen und was es dazu braucht. So weiß er z. B., dass es leichter ist, sich in einen anderen Menschen hineinzufühlen, wenn ich dessen Körperhaltung nachahme.

Die Einführung in die Kunst der Wahrnehmung und Täuschung spannt er im Rahmen einer sehr breiten Themenpalette auf. Diese reicht von dem Umgang mit Lampenfieber, übers Dating, den Nutzen von Körpersprache und nonverbaler Kommunikation im Job, in Ehe und Partnerschaft. Das Ganze ist gespickt mit Bildern zur Veranschaulichung und mit praktischen Übungen. Nicht nur für sich selbst, sondern auch für sehr unterhaltsame Abende mit Freunden.

Für Bewanderte in Sachen Körpersprache, Haltung und nonverbaler Kommunikation finden sich in Haveners Buch nicht viele neue Grundlagen. Wohl aber eine amüsante Verpackung mit verblüffenden Elementen eines Zauberkünstlers. Von einem Beobachtungstalent wie Havener praktisch zu lernen, geht nur über das praktische Tun. Der Schritt dahin mag nach dem Lesen des Buches zu groß sein, aber eine Sensibilisierung für den Schatz der Beobachtungsgabe wird in jedem Fall im Gedächtnis bleiben. Für Einsteiger in das Thema ist dies sicher ein guter Start, der Lust auf mehr macht und gleichzeitig gut unterhält.

Havener, Thorsten.: Ohne Worte. Was andere über Dich denken. rororo Verlag, 5. Auflage 2014.

 


 

Buchtipp – für noch mehr Inspiration

Sich immer wieder fort- und weiter zu bilden ist v. a. für Kopfarbeiter wichtig. Zum einen wird in der vernetzten Welt Wissen in z.T. höchster Qualität offen im Web geteilt. So kann es in kürzester Zeit in diversen Kontexten neu verknüpft werden. Dazu leisten auch wir bewusst einen Beitrag. Zum anderen wird die Kommunikation von Mensch zu Mensch zentraler Anker. Das gibt dem Menschen Würde und lässt Wissen in die Umsetzung bringen.

Führungskräfte sind für die Entwicklung von Teams verantwortlich. Gerade sie leben daher von Nähe und Distanz, Reflexion und von immer neuen Anregungen. Wie z.B. davon, von Zeit zu Zeit ein Buch in die Hand zu nehmen. Für einen oft kleinen Preis erhalten Leser die über oft lange Jahre entfalteten Gedanken von Autoren zu einem Thema. Das ist ein Geschenk! Also lassen Sie sich von unserem Buchtipp inspirieren und persönlich bereichern. Z.T. genügt dafür schon eine Randnotiz. Z.T. ist aber gerade die vertiefte Einordnung der Texte, ihrer Autoren und deren Denkmodelle erhellend. Irrlehren verstricken sich in Widerspruch zu sich selbst. Und so trainieren Bücher im Zweifel den wachen Geist. Je freier der Kopf beim Lesen ist, umso leichter fällt es dabei, sich auf neues Denken einzulassen. Und umso leichter können daraus weitere Gedanken gedeihen. Davon hängt Verstehen ab. Vorgefasste Meinungen, ererbte und erworbene Ideen sind nicht einfach abzulegen. Dazu bedarf es der Offenheit dem Buch und dem Autor gegenüber. Wenn sich der Leser bewusst einlässt, wird sich sein Blickfeld weiten. Dazu braucht es auch Ruhe und Muse beim Lesen. Die einzelnen empfohlenen Bücher haben wir zum Reinlesen direkt mit den Buchansichten verknüpft. Viele Bücher sind heute übrigens auch als Hörbücher verfügbar… Viel Spaß und Freude mit unserem Buchtipp.

Wir freuen uns, wenn es uns gefällt und Sie uns weiterempfehlen! Verpassen Sie keinen neuen Beitrag mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. So erhalten Sie automatisch viermal im Jahr unsere Veröffentlichungen des letzten Quartals auf einen Blick.