0621 | 44596656 info@ruhl-consulting.de

Drucker, Peter F. et. al. (2009)

von Mrz 20, 2009Buchtipps

Die fünf entscheidenden Fragen des Managements. Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim.

 

Im Englischen lautet der Titel des Buches des 2005 in den USA verstorbenen Management Papstes “The Five Most Important Questions You Will Ever Ask About Your Organisations”. Und beim Lesen des absolut stilvoll aufgemachteten kleinen Büchleins des Wiley Verlages wird dem Leser schnell bewusst: Die einfachsten Fragen sind oft die am schwierigsten zu beantwortenden. Peter F. Drucker weiß um deren strategische Bedeutung.

Peter Ferdinand Drucker wurde 1909 in Wien geboren und lebte in Deutschland, England und den USA. Er lehrte an diversen Universitäten und arbeitete als Berater. Zeit seines Lebens hat Drucker die wichtigsten Entwicklungen in Wirtschaft und Management vorhergesehen und mitgestaltet. Er zählt heute als der einflussreichste Managementdenker aller Zeiten und wird gerne der “Vater des modernen Managements” tituliert. Der geborene Wiener studierte Wirtschafts- und Rechtswissenschaften in Hamburg und Frankfurt, wo er auch promovierte und als Redakteur des Frankfurter General-Anzeigers tätig war. Er ging nach London, wo er an den legendären Keynes-Seminaren teilnahm und als Zeitungskorrespondent und Ökonom für eine internationale Bank arbeitete. Bis zu seinem Tod lebte der emeritierte Professor für Management als Autor und Berater in Claremont, Kalifornien. Er rief die nach ihm benannte Peter F. Drucker Foundation für Management im Nonprofit-Bereich ins Leben (heute bekannt als Leader to Leader Institute) und stand zahlreichen Regierungen, Behörden und Managern bedeutender Unternehmen als Berater zur Seite. Er gilt als einer der größten, wenn nicht als der größte visionäre Management-Denker des 20. Jahrhunderts.

Das Werk nimmt fünf simple Fragen, die sich jedes Unternehmen beantworten muss, ins Visier:

  • Was ist unsere Mission?
  • Wer ist unser Kunde?
  • Worauf legt der Kunde Wert?
  • Was sind unsere Ergebnisse?
  • Was ist unser Plan?

Erfrischend einfach und klar. Seine Thesen hat Drucker ursprünglich für gemeinnützige Unternehmen wie Krankenhäuser formuliert. Er fragt letztlich danach, welche Menschen durch die eigenen Dienstleistungen und Produkte nachhaltig beeinflusst werden. Wessen Leben sich dadurch verändert.

2009 nun noch ein Werk von Drucker? Jim Collins, Philip Kotler, Jim Kouzes, Judith Rodin und Kash Rangan legen Drucker noch einmal aus. Dabei sind sie selbst Experten auf ihrem Fachgebiet und Autoren zahlreicher Bestseller. Eine Autorenschaft von Rang und Namen. Das Buch sollte jede unternehmerisch denkende Führungskraft als Quelle der Inspiration gelesen haben.

Drucker, Peter F.: Die fünf entscheidenden Fragen des Managements, Wiley-VCH Verlag, Weinheim, 2009.

 


 

Buchtipp – für noch mehr Inspiration

Sich immer wieder fort- und weiter zu bilden ist v. a. für Kopfarbeiter wichtig. Zum einen wird in der vernetzten Welt Wissen in z.T. höchster Qualität offen im Web geteilt. So kann es in kürzester Zeit in diversen Kontexten neu verknüpft werden. Dazu leisten auch wir bewusst einen Beitrag. Zum anderen wird die Kommunikation von Mensch zu Mensch zentraler Anker. Das gibt dem Menschen Würde und lässt Wissen in die Umsetzung bringen.

Führungskräfte sind für die Entwicklung von Teams verantwortlich. Gerade sie leben daher von Nähe und Distanz, Reflexion und von immer neuen Anregungen. Wie z.B. davon, von Zeit zu Zeit ein Buch in die Hand zu nehmen. Für einen oft kleinen Preis erhalten Leser die über oft lange Jahre entfalteten Gedanken von Autoren zu einem Thema. Das ist ein Geschenk! Also lassen Sie sich von unserem Buchtipp inspirieren und persönlich bereichern. Z.T. genügt dafür schon eine Randnotiz. Z.T. ist aber gerade die vertiefte Einordnung der Texte, ihrer Autoren und deren Denkmodelle erhellend. Irrlehren verstricken sich in Widerspruch zu sich selbst. Und so trainieren Bücher im Zweifel den wachen Geist. Je freier der Kopf beim Lesen ist, umso leichter fällt es dabei, sich auf neues Denken einzulassen. Und umso leichter können daraus weitere Gedanken gedeihen. Davon hängt Verstehen ab. Vorgefasste Meinungen, ererbte und erworbene Ideen sind nicht einfach abzulegen. Dazu bedarf es der Offenheit dem Buch und dem Autor gegenüber. Wenn sich der Leser bewusst einlässt, wird sich sein Blickfeld weiten. Dazu braucht es auch Ruhe und Muse beim Lesen. Die einzelnen empfohlenen Bücher haben wir zum Reinlesen direkt mit den Buchansichten verknüpft. Viele Bücher sind heute übrigens auch als Hörbücher verfügbar… Viel Spaß und Freude mit unserem Buchtipp.

Wir freuen uns, wenn es uns gefällt und Sie uns weiterempfehlen! Verpassen Sie keinen neuen Beitrag mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. So erhalten Sie automatisch viermal im Jahr unsere Veröffentlichungen des letzten Quartals auf einen Blick.