0621 | 44596656 info@ruhl-consulting.de

Groth, Alexander (8. Auflage 2018)

von Mrz 16, 2020Buchtipps

30 Minuten Stärkenorientiertes Führen. GABAL Taschenbuch Verlag GmbH, Offenbach.

Oft hören wir von Führungskräften:”Das kling spannend, doch zum Bücherlesen habe ich keine Zeit”. Daher hier ein Buch, das Sie nur 30 Minuten Lesezeit kostet und Ihnen gleichzeitig die wichtigsten Kernideen des “Stärkenorientierten Führens” vermittelt. Die Kernaussage Stärken orientierter Führung ist, dass die Konzentration auf Stärken der Mitarbeiter deren Motivation und Leistung steigert. Nur Menschen, die ihren Talenten entsprechend eingesetzt werden, können dauerhaft Bestleistung bringen. Eine Aussage, die jedem unmittelbar einleuchtet und doch führen viele Führungskräfte nach wie vor defizitorientiert und achten v.a. auf die Schwächen ihrer Mitarbeiter.

Überblick

Im ersten Kapitel geht Alexander Groth darauf ein, warum sich Stärken orientiertes Führen lohnt. Die Antwort ist relativ einfach – wenn Mitarbeiter in ihren Stärken eingesetzt werden, sind sie erfolgreicher. Das führt zu mehr Anerkennung und steigert die Motivation. Was sich einfach anhört, ist in der Umsetzung ungleich schwieriger. Defizitorientierte Führung ist laut Groth einfacher. Schwächen der Mitarbeiter bleiben der Führung nicht lange verborgen. Auch sind die Mitarbeiter sich in der Regel ihrer Schwächen viel stärker bewusst. Die meisten Mitarbeiter können schnell ein ganzes Blatt mit ihren Schwächen füllen, oft fällt es ihnen aber schwer, nur drei Stärken benennen. Oft ist auch die Fort- und Weiterbildung eher darauf ausgerichtet Schwächen zu beseitigen, statt Stärken zu fördern. Hier braucht es insgesamt ein Umdenken.

Am besten startet man mit dem Umdenken bei sich selbst. So zeigt Groth im zweiten Kapitel, wie Sie sich selbst Stärken orientiert führen können. Stärke definiert er dabei als Zusammenspiel von Talent, Wissen und Können. Allein dieser differenzierte Blick auf die Stärke ist aufschlussreich. Zudem leitet Groth das Erstellen des eigenen Stärkenprofils sowie zum Umgang mit den eigenen Schwächen an.

Im dritten Kapitel geht es um die Stärken orientierte Führung von Mitarbeitern. Hierbei beantwortet Groth die Fragen:

  • Wie können Sie die Stärken Ihrer Mitarbeiter finden? Dazu hat Groth eine Reihe von Coachingfragen erstellt. Fragen, die direkt mit dem Mitarbeiter erörtert werden können und Fragen, die helfen die eigene Beobachtung des Mitarbeiters zu steuern.

  • Wie können Sie Mitarbeiter stärkenorientiert Rückmeldung geben? Groth gib dazu eine Anleitung für das strukturierte Jahresgespräch und zeigt auf, wie man im Alltag regelmäßig positives Feedback gibt.

  • Wie führen Sie Ihr Team stärkenorientiert? Hier geht Groth auf diverse Arbeitsfunktionen und Teamrollen (z.B. Berater, Umsetzer, Stabilisator) ein und zeigt, wie die Zusammenarbeit im Team gestaltet werden kann.

Das letzte Kapitel wirft einen Blick auf das gesamte Unternehmen und betrachtet die Einstellung von Mitarbeitern sowie die Gestaltung flexibler Karrierewege. Er fragt, wie man mit “Minderleistern” umgeht und ob man genug Energie in die Weiterentwicklung seiner besten Mitarbeiter steckt. Die bringen Leistung und vielleicht wachsen sie mit mehr Förderung noch weiter über sich hinaus? In der Hektik des Alltags wird oft verpasst, sich bewusst mit den Stärken der eigenen Mitarbeiter im Team und deren Entwicklung auseinanderzusetzen. Das Buch von Alexander Groth ist ein guter Anker, sich darauf wieder oder neu zu fokussieren. Die 30 Minuten sind gut investierte Zeit, um sich Anregungen und konkrete Praxistipps zu holen.

Alexander Groth: 30 Minuten Stärkenorientiertes Führen, GABAL Verlag GmbH, Offenbach, 8. Auflage 2018.

 

Buchtipp – für noch mehr Inspiration

Sich immer wieder zu bilden, hält den Geist wach. Dazu hilft es z.B., von Zeit zu Zeit ein Buch in die Hand zu nehmen. Zum kleinen Preis erhalten Leser die über oft lange Jahre entfalteten Gedanken der Autoren zu einem Thema. Das ist ein Geschenk! Bewusst leisten auch wir einen Beitrag, Wissen zu vernetzen. Lassen Sie sich von unseren Buchtipps bereichern! Je freier der Kopf beim Lesen ist, umso leichter fällt es, sich auf neues Denken einzulassen und es kritisch zu hinterfragen. So gedeihen weitere Gedanken und tieferes Verstehen. Sofern man dem Buch und dem Autor gegenüber offen ist. Wenn sich der Leser bewusst einlässt, wird sich sein Blick weiten. Dazu braucht es auch Ruhe und Muse beim Lesen. Die empfohlenen Bücher haben wir zum Reinschmökern direkt verknüpft. Und: Viele Bücher sind heute übrigens auch als Hörbücher verfügbar… Viel Spaß und Freude mit unserem Buchtipp.

Wir freuen uns, wenn es Ihnen guttut! Verpassen Sie keinen neuen Beitrag mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. So erhalten Sie 4x im Jahr unsere Blogs des letzten Quartals auf einen Blick.